Schriftliche betriebliche Abschlussprüfung (QV)

Es finden 2020 keine schriftlichen Abschlussprüfungen statt.

Schulischer Teil der Abschlussprüfung
Es finden keine schulischen Prüfungen statt. Stattdessen zählen die Erfahrungsnoten.
Im Beruf Kauffrau/Kaufmann EFZ wurden im Fach «Information/Kommunikation/Administration» sowie im E-Profil die zweite Fremdsprache bereits vor der Corona-Krise geprüft. Auch die Fachnote «Projekt-arbeiten» liegt vor. Diese Noten zählen für das eidgenössische Fähigkeitszeugnis. In allen anderen Fächern zählen die Erfahrungsnoten.

Betrieblicher Teil der Abschlussprüfung
Es wird auf mündliche und schriftliche Prüfungen verzichtet. Die betriebliche Erfahrungsnote setzt sich aus 6 Arbeits- und Lernsituationen (ALS) und aus 2 Kompetenznachweisen aus den überbetrieblichen Kursen (ÜK-KN) zusammen.